Die drei Brüder stammen aus einer unkontrollierten Vermehrung und wurden an einer Futterstelle eingefangen. Sie sind ca. im April/Mai 2019 geboren, sind geimpft, mehrfach entwurmt, gegen Flöhe behandelt und auf FeLV und FIV negativ getestet. Mittlerweile sind sie auch kastriert, tätowiert und gechipt.



Schnick und Schnack zeigen sich auf der Pflegestelle zutraulich. Sie spielen gerne mit der Angel und lassen sich gerne kuscheln. Bis dahin war es ein Stück Arbeit bzw. Vertrauensaufbau. Personen außerhalb des "Pflegepersonals" sind sie noch misstrauisch gegenüber.


Schnuck (getigert) wurde später als seine Brüder eingefangen. Demzufolge fehlen im noch ein paar Tage "Vertrauensaufbau". Auch Schnuck braucht einen Kumpel oder Kumpeline mit dem er kuscheln und toben kann. Mit Geduld und Liebe werden aus den Brüdern ganz tolle Katzen.


Bevor sie in ihrem neuen Zuhause Freigang bekommen können, müssen sie unbedingt einige Monate drinnen bleiben um eine feste Beziehung zu ihrem neuen Dosenöffner aufbauen zu können.

Alle drei Katzen befinden sich auf einer Pflegestelle in Widdern.
 Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Tierheim oder direkt per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!